So verbessern Sie die Startzeit von Windows 10

Wie alle anderen wollen auch Windows 10-Benutzer Geschwindigkeit. Diese gewünschte Startzeit wird nicht immer eingehalten, wenn Benutzer von Windows 10-PCs ihre Computer starten. Die gute Nachricht ist, dass das neueste Betriebssystem von Microsoft über einen benutzerfreundlichen Start-App-Manager verfügt, der Ihnen sagt, welche Programme den Start verlangsamen.

So greifen Sie auf die Startverwaltung von Windows 10 zu

1. Um auf den Startup-Manager zuzugreifen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wählen Sie den Task-Manager. Sobald es geöffnet ist, werden Sie automatisch zu den Prozessen weitergeleitet. Drei Registerkarten rechts finden Sie die Registerkarte „Start“.

2. Klicken Sie auf die Registerkarte „Start“, um eine Liste aller Programme anzuzeigen, die den Start des PCs beeinträchtigen. Die letzte Spalte auf der rechten Seite ist die Spalte „Startup Impact“, die zeigt, wie hoch die Auswirkung ist. Die Wirkungsanzeige wird entweder hoch, mittel oder niedrig sein. Bei neuen Programmen wird die Auswirkung möglicherweise als „Nicht gemessen“ angezeigt, was bedeutet, dass das Programm so neu ist, dass Windows 10 keine Gelegenheit hatte, die Auswirkung zu messen.

3. Wählen Sie aus, welche Programme beim Booten Ihres Computers heruntergefahren werden sollen. Klicken Sie auf das Programm und wählen Sie die Schaltfläche „Deaktivieren“ in der unteren rechten Ecke oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programm und wählen Sie „Deaktivieren“.

Andere Artikel, die Sie interessieren könnten

Notiz: Erwägen Sie, einige vom Hersteller installierte Programme zu schließen, da einige davon (aber nicht alle) unnötig sind und den PC nur verlangsamen. Nicht alle dieser Programme werden beim Start des PCs sichtbar sein. Woher wissen Sie, welche Programme beim Start ausgeführt werden? Manchmal ist es offensichtlich, weil das Programm ein Symbol im Infobereich hinzufügt. Bevor Sie eines dieser Programme deaktivieren, stellen Sie sicher, dass es nicht benötigt wird, da einige davon nützlich sein können. Um Informationen darüber zu erhalten, was diese vom Hersteller installierten Programme tun, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programm und wählen Sie „Online suchen“. Windows bietet Informationshandbücher zu seinen Programmen, die für Sie nützlich sein werden.

So aktivieren Sie den Schnellstart

Meiner Meinung nach ist der erste Vorschlag, wie man den Start eines Windows 10-PCs beschleunigen kann, der einfachste, aber auch die Aktivierung des Schnellstarts ist hilfreich.

1. Klicken Sie auf das Startmenü und gehen Sie zu „Einstellungen“. Geben Sie in der Suchleiste oben rechts „Energieeinstellungen."

2. Klicken Sie dort auf „Auswählen, was die Ein-/Aus-Tasten bewirken sollen“.

3. Klicken Sie unter „Einschalttasten definieren und Passwortschutz aktivieren“ auf „Einstellungen ändern, die derzeit nicht verfügbar sind“ (blau angezeigt).

4. Unter „Einstellungen zum Herunterfahren“ aktivieren Sie „Schnellstart für Windows 10" unter den Einstellungen zum Herunterfahren. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Schnellstart aktivieren“ und klicken Sie auf „Speichern“.

Um den Schnellstart zu deaktivieren, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen „Schnellstart aktivieren“ und klicken Sie auf „Speichern“. So einfach ist das.

Abschluss

Das Befolgen dieser einfachen Schritte beschleunigt die Startgeschwindigkeit jedes Windows 10-PCs und gibt Ihnen die Geschwindigkeit, nach der Sie sich gesehnt haben. Vergessen Sie nicht, im Kommentarbereich Ihre Gedanken darüber mitzuteilen, wie langsam Windows 10 für Sie war, damit wir uns alle gemeinsam beschweren können.

Index
  1. So greifen Sie auf die Startverwaltung von Windows 10 zu
  2. So aktivieren Sie den Schnellstart
  3. Abschluss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up