Wie Windows 10 ältere PCs möglicherweise von 4K-Filmen abhält

Da immer mehr Menschen Monitore und Fernseher kaufen, die die neue 4K-Auflösung unterstützen, ist Hollywood darauf aufmerksam geworden. Die Filmindustrie hat schon immer gegen Piraten gekämpft, und in diesem Kampf wurden viele DRM-Methoden erfunden, die einen Teil der Hardware, die für die Wiedergabe von Filmen entwickelt wurde, überflüssig machten. Mit der bevorstehenden Veröffentlichung von Windows 10 könnte es einige schlechte Nachrichten geben, was die Möglichkeit betrifft, 4K-Filme auf Computern anzusehen, die die speziellen DRM-Technologien, die das neue Betriebssystem erfordert, nicht unterstützen.

Wir stellen PlayReady 3.0 vor

Microsofts PlayReady 3.0 ist eine Fortsetzung der PlayReady-Reihe. Es gibt es seit 2007 und etwa ebenso lange stillschweigend Filme schützen. Bis zur Veröffentlichung von 3.0 basierte dieser Schutz jedoch größtenteils auf Software, was es Piraten ermöglichte, den Code sehr einfach zu knacken und die Filme über die gängigen Kanäle zu verbreiten. Mit dieser neuen Version hofft die Filmindustrie, Piraten einen Schritt voraus zu sein, indem sie die Hardware für die Entschlüsselung des Signals verantwortlich macht. Die Details zur neuen Technologie sind enttäuschend, aber wir wissen mit Sicherheit, dass sie auf bestimmter Hardware basiert, was bedeutet, dass Sie Ihren Computer aktualisieren müssen, wenn er nicht über PlayReady 3.0-Funktionen verfügt.

Was passiert mit inkompatiblen Computern?

Da das neue DRM von PlayReady an Ihre Hardware gebunden ist, bedeutet dies, dass einige 4K-Filme nicht in 4K-Auflösung abgespielt werden können, es sei denn, Sie verfügen über einen bestimmten Hardwaretyp. Lassen Sie mich ganz ehrlich sein: Sie können Filme in 4K ohne PlayReady-kompatible Hardware abspielen, aber Sie können keinen Film abspielen, der PlayReady als DRM verwendet.

OK, das ist etwas verwirrend. Nur zur Verdeutlichung: Folgendes können Sie ohne PlayReady-Hardware tun:

  • Verwenden Sie eine 4K-Auflösung auf Ihrem Monitor
  • Schauen Sie sich YouTube in 4K an
  • Spielen Sie 4K-Filme ab, die PlayReady DRM nicht verwenden

Jetzt können Sie Filme, die PlayReady DRM verwenden, immer noch ansehen, aber die Auflösung wird auf etwa 1080p „herabgesetzt“. Das ist der Haken, und wenn Sie die Filme in ihrer ganzen 4K-Pracht ansehen möchten, müssen Sie die entsprechende Hardware kaufen (höchstwahrscheinlich ein neues Motherboard oder eine neue CPU, wenn man bedenkt, dass Microsoft speziell mit CPU- und Motherboard-Herstellern darüber spricht). Das).

Was ist die große Aufregung?

Für Filme auf eine 1080p-Auflösung reduziert zu werden, ist nicht das Schlimmste auf der Welt (ich genieße 480p- und 720p-Streams immer noch ganz gut auf meinem 27-Zoll-1080p-Monitor), aber wir reden hier von einem „Knall für Geld“. Stellen Sie sich Folgendes vor: Sie sind ein zahlender Kunde, der sich für einen 4K-Film entscheidet, was bedeutet, dass Sie für dieses Erlebnis einen höheren Preis zahlen müssen. Sie gehen nach Hause und stellen fest, dass die Auflösung etwas wackelig ist.

Der Haupteinwand hier besteht darin, dass Sie nicht Ihren vollen Nutzen aus Ihrem Geld ziehen, bis Sie etwas mehr Geld in ein neues System stecken.

Hier gibt es jedoch einen Silberstreif am Horizont. Die meisten hardwarebasierten DRMs haben Systeme bisher völlig überflüssig gemacht. Ja, die Filmindustrie wird weiterhin einen harten Kampf gegen die Piraterie führen, aber dieses Mal gab es nur einen geringfügigen Verlust (dh den Verlust einiger Auflösung bei Filmen, die auf älterer Hardware abgespielt wurden).

Natürlich müssen wir auch berücksichtigen, dass kein Filmemacher in irgendeiner Weise verpflichtet ist, PlayReady DRM zu verwenden (obwohl die größten Filmemacher dies höchstwahrscheinlich tun werden).

Was denken Sie? Hat sich diese Maßnahme gelohnt? Sag es uns in den Kommentaren!

Index
  1. Wir stellen PlayReady 3.0 vor
  2. Was passiert mit inkompatiblen Computern?
  3. Was ist die große Aufregung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up