So verwenden Sie FTP über die Linux-Befehlszeile

Mit dem FTP-Programm (File Transfer Protocol) können Sie Dateien über das Internet oder ein LAN von einem Computer auf einen anderen übertragen. Es ist in Linux-Betriebssystemen integriert. Es basiert auf der Client-Server-Architektur. Im Allgemeinen können Sie mit dem Befehl mit Dateien auf einem Remote-Server interagieren. Damit können Sie Dateien kopieren, umbenennen und löschen und vieles mehr!

Herstellen einer Verbindung zu einem Remote-Server über FTP

Die Befehlszeile zum Herstellen einer Verbindung zu einem FTP-Server lautet:

Wenn Sie beispielsweise eine Verbindung zu „www.cornell.edu“ herstellen möchten, verwenden Sie die folgende Befehlszeile:

Melden Sie sich an, nachdem Sie verbunden sind

Sobald Sie mit dem Server verbunden sind, müssen Sie sich anmelden. Wenn Sie einen privaten Server verwenden, benötigen Sie vom Administrator einen Benutzernamen und ein Passwort. Ohne diese Angabe können Sie keine Verbindung herstellen. Wenn Sie versuchen, eine Verbindung zu einem öffentlichen Server herzustellen, können Sie sich in den meisten Fällen mit Ihrem Benutzernamen „anonym“ und Ihrer E-Mail-ID als Passwort anmelden. Auf einige öffentliche Server können Sie zugreifen, wenn Sie „ftp“ sowohl als Benutzernamen als auch als Passwort verwenden. Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Wenn es Ihnen gelingt, sich erfolgreich anzumelden, wird (in den meisten Fällen) die folgende Eingabeaufforderung angezeigt:

Der Server sollte Sie auch darüber informieren, dass Sie ein Remote-UNIX-System verwenden und dass der Binärmodus zum Übertragen von Dateien verwendet wird. Der Binärmodus wird zum Herunterladen aller Nicht-Textdateien wie Bilder, ausführbare Dateien und ZIP-Dateien verwendet. Wenn Sie Textdateien herunterladen möchten, können Sie in den ASCII-Modus wechseln. Geben Sie dazu den folgenden Befehl ein:

Um zur Binärdatei zurückzukehren, verwenden Sie den folgenden Befehl:

Nachdem Sie nun am Server angemeldet sind, können Sie mit der Verwendung der FTP-Befehle beginnen. Diese Befehle sind für verschiedene Server unterschiedlich. Geben Sie die folgende Befehlszeile ein, um eine Liste aller auf dem aktuellen Server verfügbaren Befehle anzuzeigen:

Um alle Dateien und Unterverzeichnisse anzuzeigen, die derzeit in dem Verzeichnis vorhanden sind, zu dem Sie navigiert sind, verwenden Sie den folgenden Befehl:

Auf öffentlichen Servern sollten Sie zum Pub-Verzeichnis navigieren. Hier werden wahrscheinlich die von Ihnen gesuchten Dateien gespeichert. Wie navigieren Sie also zum Pub-Verzeichnis? Verwenden Sie den Befehl cd wie folgt:

Dadurch gelangen Sie zum Pub-Verzeichnis. Sobald Sie hier sind, können Sie den Befehl ls erneut verwenden, um alle vorhandenen Dateien anzuzeigen. Angenommen, Sie möchten ein Bild herunterladen: wasserfall.jpg. Wie machst du das? Verwenden Sie diesen Befehl:

Die Datei wird in das lokale Verzeichnis auf Ihrem Computer heruntergeladen. Wenn auf Ihrem Computer eine Datei mit demselben Namen vorhanden ist, wird diese überschrieben. Um dies zu verhindern, können Sie die Datei, die Sie herunterladen, wie folgt umbenennen:

ftp> getwaterfall.jpg newwaterfall.jpg

Dadurch werden Namenskonflikte vermieden. Was wäre, wenn Sie mehrere Dateien erhalten möchten? Sie können dazu den Befehl „mget“ verwenden (die Namen der Dateien sollten durch ein Leerzeichen „“ getrennt werden).

ftp> mget Wasserfall.jpg Fluss.jpg See.jpg

Was ist, wenn Sie eine Datei auf den Remote-Server hochladen möchten? Beachten Sie, dass Sie Schreibberechtigungen auf dem Remote-Server benötigen. Wenn Sie sie noch nicht haben, müssen Sie sie beim Systemadministrator anfordern. So können Sie den Befehl put verwenden:

Was wäre, wenn Sie mehrere Dateien hochladen möchten? Verwenden Sie den Befehl „mput“, der genau wie der Befehl „mget“ ist.

ftp> mput yourfile1.jpg yourfile2.jpg yourfile3.jpg

Verzeichniseinstellungen

Wie finden Sie heraus, in welches Verzeichnis die Dateien heruntergeladen werden? Verwenden Sie den Befehl „lpwd“ wie folgt:

Dadurch wird Ihnen das Verzeichnis angezeigt, in das die Dateien kopiert werden. Um das Verzeichnis zu ändern, geben Sie nach dem LCD-Befehl den Pfad eines Verzeichnisses ein:

ftp> LCD-Pfad1>Pfad2>Pfad3

Dies sind die wichtigsten Befehle, die Sie als einfacher Benutzer kennen müssen. Wenn Sie nach fortgeschritteneren Befehlen suchen, können Sie sich die offizielle Linux-Website ansehen: http://www.linux.org/ . Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit FTP unter Linux mit!

Index
  1. Herstellen einer Verbindung zu einem Remote-Server über FTP
  2. Melden Sie sich an, nachdem Sie verbunden sind
  3. Verzeichniseinstellungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up