10 Möglichkeiten, die Systemsteuerung in Windows zu öffnen

Obwohl es nicht mehr vorne und in der Mitte ist, können Sie die Systemsteuerung in Windows immer noch öffnen. Microsoft hat in Windows 10 damit begonnen, die Systemsteuerung durch die App „Einstellungen“ zu ersetzen, aber sie ist immer noch vorhanden. Dank der vielfältigen Möglichkeiten zum Öffnen sind Sie nicht gezwungen, einfach die Einstellungen-App zu verwenden, wie Sie in dieser Anleitung sehen werden.

Die einfachste Methode und meine übliche Methode ist die Verwendung des Startmenüs. Da Sie Ihr System nach Dateien und Apps durchsuchen können, verwenden Sie es, um nach der Systemsteuerung zu suchen.

Öffnen Sie Start und geben Sie ein Bedienfeldund wählen Sie es dann aus.

2. An Start oder Taskleiste anheften

Heften Sie eine Verknüpfung in der Systemsteuerung an das Startmenü oder die Taskleiste an. Alternativ können Sie es zu beiden hinzufügen, wenn Sie möchten, dass es leichter zugänglich ist.

Wenn Sie das verwenden Startmenü Um nach „Systemsteuerung“ zu suchen, wählen Sie eine der beiden Optionen aus Auf Startseite oder Hefte es an die Taskleiste unter dem Ergebnis.

3. Öffnen Sie die Systemsteuerung über Ausführen

Über das Dialogfeld „Ausführen“ haben Sie Zugriff auf eine Vielzahl von Apps und Einstellungen in Windows, einschließlich der Systemsteuerung. Drücken Sie Win + R, um das Dialogfeld „Ausführen“ zu öffnen. Typ control panelund klicken Sie OK. Sie können das Dialogfeld auch durch einen Rechtsklick öffnen Start und wählen Laufen.

4. Öffnen Sie über die Eingabeaufforderung

Diese erfordert einen zusätzlichen Schritt, wodurch sie nicht ganz so effizient ist wie die vorherigen Methoden. Es ist jedoch immer noch eine praktikable Möglichkeit, die Systemsteuerung zu öffnen.

Drücken Sie entweder Win + R (oder öffnen Sie Start) und geben Sie ein cmd. Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein: Bedienfeldund drücken Sie die Eingabetaste.

Alternativ können Sie PowerShell verwenden, da es auf die gleiche Weise funktioniert. Rechtsklick Start (oder drücken Sie Win + X) und wählen Sie Terminal. (Suche Power Shell in Windows 10.) Geben Sie ein Bedienfeld auf Aufforderung.

5. Suchen Sie in den Einstellungen

Wenn Sie die App „Einstellungen“ nicht verwenden möchten, verwenden Sie sie nur so lange, bis die Systemsteuerung in Windows geöffnet ist. Drücken Sie entweder Win + I oder Öffnen Startund klicken Sie zum Öffnen auf das Symbol „Einstellungen“. Einstellungen.

Typ Bedienfeld im Suchfeld „Einstellungen“. Wählen Bedienfeld.

6. Fügen Sie eine Desktop-Verknüpfung hinzu

Wenn Sie die Systemsteuerung häufig öffnen, ist das Erstellen einer Desktop-Verknüpfung möglicherweise die schnellste und einfachste Methode. Mit Windows können Sie eine Vielzahl von Desktop-Verknüpfungen erstellen. Sie können Ihren Desktop sogar mit Windows-App-Docks anpassen.

Erstellen Sie eine Desktop-Verknüpfung für die Systemsteuerung, indem Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle auf Ihrem Desktop klicken. Wählen Neu -> Verknüpfung. Geben Sie Folgendes in das Feld „Standort“ ein und drücken Sie Nächste:

explorer shell:ControlPanelFolder

Geben Sie einen Namen für Ihre Verknüpfung ein. Die Standardeinstellung „Explorer“ ist nicht sehr aussagekräftig. Ich habe mein Bedienfeld natürlich „Systemsteuerung“ genannt. Klicken Beenden und genießen Sie Ihre neue Verknüpfung.

7. Zum Win+X-Menü hinzufügen

Ursprünglich konnte man die Systemsteuerung öffnen, indem man mit der rechten Maustaste auf das Startmenü klickte oder Win + Wie Sie jedoch bereits wissen, ist die Systemsteuerung noch nicht verschwunden, zumindest noch nicht.

Sie können die Option wieder zu diesem Menü hinzufügen. Der einfachste Weg ist mit dem kostenlosen Win+X-Menüeditor. Allerdings funktioniert das nur unter Windows 10.

Laden Sie unter Windows 10 den WinX Menu Editor herunter, extrahieren Sie die Dateien und öffnen Sie den neuen Ordner. Offen WinXEditor.

Klicken Ein Programm hinzufügen -> Ein Systemsteuerungselement hinzufügen. Wählen Alle Elemente der Systemsteuerung, und drücke Wählen. Wählen Starten Sie den Explorer neu damit die Änderungen wirksam werden. Überprüfen Sie das Power-User-Menü noch einmal. Die Systemsteuerung sollte aufgelistet sein.

8. Verwenden Sie den Datei-Explorer

Eine weitere Möglichkeit, die Windows-Systemsteuerung schnell zu öffnen, ist der Datei-Explorer.

Drücken Sie Win + E, um den Datei-Explorer zu öffnen, und wählen Sie dann aus Dieser PC auf der Linken. Klicken Sie auf den Pfeil zwischen dem Computersymbol und Dieser PC um ein Menü zu erweitern. Wählen Bedienfeld.

9. Verwenden Sie den Task-Manager

Während einige andere Optionen schneller sind, ist der Task-Manager eine weitere Möglichkeit, die Systemsteuerung zu öffnen. Drücken Sie Strg + Umschalt + Esc, um den Task-Manager zu öffnen. Klicken Führen Sie eine neue Aufgabe aus oben am Fenster. Typ control panelund klicken Sie OK.

10. Verwenden Sie die ausführbare Datei der Systemsteuerung in System32

Die meisten der wichtigsten Windows-System-Apps sind im System32-Ordner versteckt. Normalerweise haben Sie keinen Grund, herumzustöbern, aber die ausführbare Datei der Systemsteuerung steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, wenn Sie sie benötigen.

Öffnen Sie den Datei-Explorer und die Hauptfestplatte, auf der Windows installiert ist (normalerweise C:). Navigieren Sie zu Windows -> System32. Scrollen Sie nach unten und doppelklicken Sie auf Kontrolle um die Systemsteuerung zu öffnen.

Oder klicken Sie, während Sie dort sind, mit der rechten Maustaste Kontrollewählen Weitere Optionen anzeigenund klicken Sie Senden an -> Desktop (Verknüpfung erstellen). Dies ist eine weitere Möglichkeit, eine Verknüpfung zur Systemsteuerung auf Ihrem Desktop zu erstellen.

Insgesamt besteht die schnellste Methode darin, eine Desktop-Verknüpfung zu erstellen oder eine Verknüpfung an Ihr Startmenü oder Ihre Taskleiste anzuheften. Alle oben genannten Maßnahmen funktionieren jedoch gut, um sicherzustellen, dass Sie sich nicht nur auf die Einstellungen verlassen müssen, um Ihren PC zu steuern und zu optimieren. Wenn Sie noch mehr Kontrolle haben möchten, erfahren Sie, wie Sie den Windows-Registrierungseditor öffnen und welche nützlichen Registry-Hacks Sie ausprobieren können.

Alle Bilder und Screenshots von Crystal Crowder.

Index
  1. 2. An Start oder Taskleiste anheften
  2. 3. Öffnen Sie die Systemsteuerung über Ausführen
  3. 4. Öffnen Sie über die Eingabeaufforderung
  4. 5. Suchen Sie in den Einstellungen
  5. 6. Fügen Sie eine Desktop-Verknüpfung hinzu
  6. 7. Zum Win+X-Menü hinzufügen
  7. 8. Verwenden Sie den Datei-Explorer
  8. 9. Verwenden Sie den Task-Manager
  9. 10. Verwenden Sie die ausführbare Datei der Systemsteuerung in System32

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up