So formatieren Sie ein Laufwerk in FAT32 unter Windows

FAT32 ist ein vielseitiges Dateisystem, das es schon seit Jahrzehnten gibt. Es wurde größtenteils durch exFAT ersetzt, das Kapazität für größere Dateien und Partitionen bietet, und NTFS – das am weitesten verbreitete und vielseitigste Dateisystem für Windows –, kann aber weiterhin für ältere Geräte und für diejenigen verwendet werden, die ein einfaches Dateiformat für ihren Flash suchen fährt.

Glücklicherweise können Sie Flash-Laufwerke in Windows immer noch in das FAT32-Format formatieren – sei es mit dem integrierten Tool oder mit Tools von Drittanbietern (die mehr Optionen bieten). So formatieren Sie ein Laufwerk unter Windows 10 und Windows 11 auf FAT32.

Lesen Sie auch: 6 Möglichkeiten, den Laufwerksbuchstaben in Windows zu ändern

Was ist FAT32?

FAT steht für File Allocation Table und ist ein Dateisystem, das häufig in USB-Flash-Laufwerken verwendet wird. FAT wurde bereits 1977 eingeführt und ist mit praktisch allen Betriebssystemen kompatibel. Das bedeutet, dass Macs, PCs, Linux-Rechner und sogar Telefone FAT-Dateien lesen können.

Aufgrund der nahezu universellen Kompatibilität von FAT ist es das ideale Format für die Dateifreigabe zwischen Geräten. Aus diesem Grund werden die meisten USB-Laufwerke und SD-Karten direkt vom Hersteller in FAT32 formatiert, da sie sofort nach dem Auspacken funktionieren, ohne dass eine zusätzliche Formatierung erforderlich ist.

Die Einschränkungen von FAT32

Da das FAT32-Dateisystem so alt ist, gibt es zwei wesentliche Einschränkungen. Erstens kann die FAT32-Dateiarchitektur nicht auf Laufwerken mit mehr als 16 TB verwendet werden. Zugegebenermaßen ist das für die meisten Menschen kein großes Problem. Der zweite Nachteil von FAT32 kann jedoch größere Kopfschmerzen bereiten: FAT32 kann keine einzelnen Dateien mit einer Größe von mehr als 4 GB verarbeiten.

FAT32 wurde durch das modernere exFAT-Dateisystem (Extended File Allocation) ersetzt. exFAT hat eine größere Dateigrößenbeschränkung als FAT32. Der einzige Nachteil von exFAT ist, dass es von Microsoft entwickelt wurde und daher alle Patente besitzt.

Dies bedeutet, dass die Fähigkeit zur Manipulation der exFAT-Dateistruktur, wie etwa Lese-, Schreib- und Reparaturfunktionen, lizenziert werden muss. Leider bedeutet dies, dass es bei der Verwendung von exFAT zu Kompatibilitätsproblemen kommen kann. Dies macht die Arbeit mit FAT32 trotz der Dateigrößenbeschränkungen etwas einfacher.

Formatieren mit integriertem Tool

Windows 10 und 11 verfügen über ein praktisches internes Tool zum Formatieren Ihrer Flash-Laufwerke. Legen Sie das Laufwerk, das Sie formatieren möchten, in Ihren PC ein, gehen Sie zu „Dieser PC“ und suchen Sie das Laufwerk unter „Geräte und Laufwerke“.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Flash-Laufwerk und klicken Sie dann auf „Formatieren“.

Klicken Sie im Formatfenster auf das Dropdown-Menü unter „Dateisystem“ und wählen Sie „FAT32“.

Sie können auch die Größe Ihrer Zuordnungseinheit ändern. Im Allgemeinen sollten Sie dies als Standard beibehalten. Wenn das Laufwerk jedoch nur größere Dateien wie Videos und Filme enthält, können Sie die Größe auf bis zu 64 Kilobyte erhöhen, da dies (manche sagen) das Lesen der Dateien beschleunigt. Wenn Sie mit kleinen Dateien arbeiten, belassen Sie die Standardgröße der Zuordnungseinheit, um Platz zu sparen.

Sie können das Volume unter „Volume Label“ benennen und auch „Quick Format“ deaktivieren, wenn Sie möchten, dass Windows das Laufwerk vor der Formatierung auf Fehler überprüft.

Klicken Sie abschließend auf „Start“, um das Laufwerk zu formatieren.

Powershell (Befehlszeile)

Eine andere Möglichkeit, unter Windows auf FAT32 zu formatieren, ist Powershell.

Bevor Sie beginnen, schließen Sie das Speichergerät, das Sie in FAT32 formatieren möchten, an Ihren PC an. Notieren Sie sich beim Anschließen des Laufwerks den ihm zugewiesenen Buchstaben.

Notiz: Bevor Sie fortfahren, stellen Sie sicher, dass Ihre Daten gesichert sind. Beim Formatieren werden alle derzeit auf dem Laufwerk gespeicherten Daten gelöscht.

Um die Powershell-Befehlszeile zu starten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche „Start“ und wählen Sie „Ausführen“ aus dem Menü. Dadurch wird das Befehlsfenster „Ausführen“ geöffnet. Alternativ können Sie Win + R drücken, um das Befehlsfeld „Ausführen“ zu starten. Typ powershell und klicken Sie entweder auf OK oder drücken Sie die Eingabetaste.

Sobald sich das Powershell-Fenster öffnet, geben Sie den folgenden Befehl ein und ersetzen Sie das „F“ durch den Buchstaben des Laufwerks, das Sie in FAT32 formatieren möchten:

Drücken Sie abschließend die Eingabetaste. Sie werden in einer Meldung darauf hingewiesen, dass alle Daten auf dem Laufwerk gelöscht werden. Drücken Sie die Y-Taste, um die Formatierung zu bestätigen. Lassen Sie Ihren Computer seine Arbeit erledigen, und bevor Sie es merken, ist Ihr Laufwerk in FAT32 formatiert.

Drittanbietersoftware

Wenn Sie mit der Befehlszeile nicht vertraut sind und eine grafische Benutzeroberfläche bevorzugen, können Sie sich für Software von Drittanbietern entscheiden. Es stehen eine Reihe von Optionen zur Verfügung, darunter (aber nicht beschränkt auf) die unten aufgeführten:

1. Mini Aide FAT32 Formatter

Mini Aide FAT32-Formatierer ist eine schöne und einfache Lösung, wenn Sie ein Laufwerk im FAT32-Format formatieren möchten. Die Oberfläche ist übersichtlich und liefert Ihnen alle Informationen zu Ihren Festplatten und Partitionen. Mit Mini Aide können Sie auch eine neue Partition erstellen und eine vorhandene Partition löschen oder neu benennen. Dieses Tool bietet alle notwendigen Funktionen, verbraucht aber auch nur sehr wenig RAM.

2. EaseUS Partition Master kostenlos

EaseUS Partition Master kostenlos ist wohl eines der am häufigsten verwendeten und beliebtesten Tools für alle Ihre Partitionslösungen. Sie können Ihre Festplattenpartition erweitern, Speicherplatz verwalten, eine Partition löschen, sie neu benennen usw. Das Beste daran ist, dass es im Gegensatz zu anderen Partitionsmanagern keine Werbung enthält, selbst in der kostenlosen Version des Tools. Darüber hinaus können Sie Festplatten und Partitionen in mehrere Formate konvertieren, einschließlich FAT32. Dieses Tool verfügt über eine benutzerfreundliche Oberfläche und Sie können am unteren Rand der Benutzeroberfläche mit aktuellen Partitionen und Festplatten interagieren.

3. Rufus

Rufus ist ein sehr kleines, leichtes, benutzerfreundliches und effektives Formatkonvertierungstool. Es handelt sich um ein eigenständiges Tool, mit dem Sie ein bootfähiges USB-Laufwerk in mehreren Formaten konvertieren und erstellen können. Da die App knapp über 1 MB groß ist, ist sie recht schnell in Betrieb und ermöglicht die Erstellung einer ISO auf einem USB-Stick.

Lesen Sie auch: So überprüfen Sie, ob ein USB-Laufwerk unter Windows bootfähig ist

Möchten Sie weiterhin Dinge in Windows verwalten? Sehen Sie sich unsere Anleitung zur Neuinstallation von DirectX unter Windows an und erfahren Sie, wie Sie das Herunterfahren und Starten planen.

Index
  1. Was ist FAT32?
  2. Die Einschränkungen von FAT32
  3. Formatieren mit integriertem Tool
  4. Powershell (Befehlszeile)
  5. Drittanbietersoftware
    1. 1. Mini Aide FAT32 Formatter
    2. 2. EaseUS Partition Master kostenlos
    3. 3. Rufus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up