So aktivieren oder deaktivieren Sie die Anmeldung in Windows

Bei Problemen mit Windows besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Treiber schuld sind. Wenn Sie in diesen Situationen so viele Informationen wie möglich darüber haben, welche Treiber geladen werden und welche nicht, können Sie Ihr System besser beheben. Glücklicherweise hat Windows eine Funktion namens "Boot Log", die jeden einzelnen Treiber aufzeichnet, der beim Systemstart geladen wird.

Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie die Startprotokollierungsfunktion in Windows aktivieren oder deaktivieren.

Hinweis - Dieses Tutorial sollte auch für Windows 7 und 8 funktionieren.

verbunden So fügen Sie in Windows 10 sichere Startoptionen hinzu

Index

    Startdatensatz mit dem Systemkonfigurationstool

    Der einfachste Weg, das Startprotokoll in Windows zu aktivieren, besteht darin, die vom Systemkonfigurationstool bereitgestellten Optionen zu verwenden.

    1. Drücken Sie zuerst Win + R, geben Sie msconfig in das Textfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste, um das Systemkonfigurationstool zu öffnen.

    2. 1. Gehen Sie zur Registerkarte "Boot", wählen Sie das Betriebssystem aus und aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Boot Log" im Abschnitt Boot Options. Klicken Sie auf die Schaltflächen "Übernehmen" und "OK", um die Änderungen zu speichern.

    3. Sie haben die Startaufzeichnungsfunktion erfolgreich aktiviert. Sie werden aufgefordert, das System neu zu starten. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neustart", um den Startvorgang zu protokollieren.

    4. Nach dem Neustart können Sie jederzeit auf den Startdatensatz zugreifen. Öffnen Sie dazu den Datei-Explorer und wechseln Sie in den Ordner "C: Windows". Suchen Sie die Textdatei "ntbtlog.txt" und doppelklicken Sie darauf.

    Kurzer Tipp: Geben Sie "* .txt" ein oder geben Sie "ntbtlog.txt" in die Suchleiste ein, um die Datei schnell zu finden.

    5. In der Protokolldatei sehen Sie alle Treiber, die beim Start von Windows geladen werden und nicht.

    Nach Abschluss der Fehlerbehebung empfehle ich, die Startprotokollierungsfunktion zu deaktivieren. Andernfalls fügt Windows bei jedem Systemstart Registrierungseinträge hinzu. Dies vergrößert schnell den Startdatensatz, ganz zu schweigen davon, dass es sehr schwierig ist, das zu finden, wonach Sie suchen.

    Um das Startprotokoll zu deaktivieren, wechseln Sie zur Registerkarte "Start", wählen Sie das Betriebssystem aus und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Startprotokoll". Speichern Sie Ihre Änderungen, indem Sie auf die Schaltfläche "OK" klicken.

    Boot-Datensatz über die Eingabeaufforderung

    Sie können den Startdatensatz auch mit dem Befehlszeilentool BCDEdit aktivieren.

    1. Suchen Sie im Startmenü nach "Eingabeaufforderung", klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie die Option "Als Administrator ausführen".

    2. Bevor Sie den Startdatensatz aktivieren können, müssen Sie die Kennung des aktuell verwendeten Betriebssystems kennen. Um dies herauszufinden, geben Sie bcdedit ein und drücken Sie die Eingabetaste. Im Abschnitt "Windows Boot Loader" finden Sie Ihre Betriebssystemkennung neben "Kennung". Beachten. In meinem Fall ist es «{current}». Im Allgemeinen ist Ihre Kennung auch dieselbe wie meine.

    3. Wenn Sie die Kennung haben, führen Sie den folgenden Befehl aus, um den Startdatensatz zu aktivieren. Wenn Ihre Kennung unterschiedlich ist, ersetzen Sie "{current}" im folgenden Befehl durch die Kennung Ihres tatsächlichen Betriebssystems.

    bcdedit / set {current} bootlog ja

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> >>.

    4. Nach dem Neustart des Systems finden Sie den Startdatensatz unter "C: Windows"
    tbtlog.txt. ""

    Sobald die Fehlerbehebung abgeschlossen ist, sollten Sie in Betracht ziehen, den Startdatensatz zu deaktivieren. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um den Startdatensatz über die Befehlszeile zu deaktivieren:

    bcdedit / set {current} bootlog no

    Kommentieren Sie unten, wie Sie Ihre Ideen und Erfahrungen zur Verwendung der Windows-Startaufzeichnungsfunktion teilen können.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Go up

    Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis beim Surfen auf der Website zu bieten. Lesen Sie mehr über Cookies