So fügen Sie Nvidia-Treiber zu Ihrer Debian-Installation hinzu

Die Installation des offiziellen Nvidia-Treibers ist einer der verwirrendsten Teile der Wartung eines Linux-Rechners. Jede Distribution stellt ihre eigenen Treiber zur Verfügung, von denen jeder seine eigenen Kompatibilitäts- und Leistungsprobleme hat. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die offiziellen Nvidia-Treiber für Ihr Debian-System installieren können.

Tipp: einige Tipps für Sie, damit Wayland ordnungsgemäß mit Nvidia-Grafikkarten funktioniert.

Vorbereiten Ihres Systems für Nvidia-Treiber

Der erste Schritt bei der Installation von Nvidia-Treibern in Debian besteht darin, zu überprüfen, ob Ihr System Ihre Grafikkarte richtig erkennt. Führen Sie dazu den folgenden Befehl im Terminal Ihrer Distribution aus:

lspci |  grep -iE "3d|display|VGA"

Dadurch wird eine Textzeile gedruckt, die alle verfügbaren Grafikkarten in Ihrem Gerät hervorhebt.

Führen Sie den folgenden Befehl aus:

sudo sed -i '/^deb \|^deb-src / s/$/ non-free contrib/' /etc/apt/sources.list

Tipp: Erfahren Sie, wie Sie Textströme im Terminal bearbeiten können, indem Sie das Dienstprogramm sed verstehen.

Aktualisieren Sie die Repository-Listen Ihrer Distribution:

sudo apt update && sudo apt -y upgrade

Installieren der Treiber mit apt

An diesem Punkt kann Ihr Debian-System nun über apt nach proprietären Paketen suchen. Um den proprietären Nvidia-Treiber zu installieren, müssen Sie zunächst die Kernel-Header Ihres Systems installieren:

sudo apt install linux-headers-$(uname -r) nvidia-detect Firmware-misc-nonfree

Führen Sie das Programm „nvidia-detect“ aus, um den für Ihren Computer geeigneten Nvidia-Treiber zu ermitteln:

Besorgen Sie sich mit apt den Treiber, den Sie benötigen. In meinem Fall werde ich das Paket „nvidia-driver“ installieren, da es meine GTX 1050 Ti-Karte unterstützt:

sudo apt install nvidia-driver

Starten Sie Ihr System neu, um Ihren neuen Nvidia-Treiber zu laden, und führen Sie dann nvidia-smi aus, um zu sehen, ob der Treiber ordnungsgemäß funktioniert.

Installieren der Treiber mit offiziellen Nvidia-Paketen

Neben der Verwendung von apt können Sie den Grafiktreiber für Ihre Karte auch von Nvidia selbst installieren. Dadurch können Sie das neueste Treiberpaket für Ihre Hardware installieren, sobald es verfügbar ist.

Führen Sie zunächst den folgenden Befehl aus, um alle Voraussetzungen für den Grafiktreiber zu installieren:

sudo apt install gcc make acpid dkms dracut libglvnd0 libglvnd-dev libglvnd-core-dev libc-dev linux-headers-$(uname -r)

Entfernen Sie alle vorherigen Installationen des nvidia-driver-Pakets aus den Debian-Repositorys und starten Sie dann Ihr System neu:

sudo apt purge „*nvidia*“ sudo neu starten

Öffnen Sie dann einen Webbrowser Navigieren Sie zur Treiber-Downloadseite von Nvidia.

Wählen Sie das modellspezifische Modell für Ihre Grafikkarte aus und wählen Sie dann „Linux 64-Bit“ im Dropdown-Feld „Betriebssystem“ aus.

Klicken Sie auf „Suchen“, um alle kompatiblen Treiber für Ihr System zu laden, und wählen Sie dann den Treiber aus, den Sie installieren möchten. In meinem Fall wähle ich „535.146.02“, da es sich um den aktuellsten stabilen Treiber für meine Karte handelt.

Deaktivieren des Open-Source-Nouveau-Treibers

Deaktivieren Sie den Nouveau-Grafiktreiber im Bootloader Ihres Systems. Dadurch wird sichergestellt, dass der Kernel den Open-Source-Treiber nicht lädt, wenn der offizielle Treiber vorhanden ist:

sudo -s echo "blacklist nouveau" >> /etc/modprobe.d/blacklist.conf

Öffnen Sie die GRUB-Konfigurationsdatei mit Ihrem bevorzugten Texteditor:

sudo nano /etc/default/grub

Suchen Sie nach einer Zeile, die mit „GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT“ beginnt.

Fügen Sie die Zeichenfolge „rd.driver.blacklist=nouveau“ nach dem Wert „quiet“ ein.

Laden Sie Ihre GRUB-Konfiguration neu und erstellen Sie dann ein neues initramfs-Image:

sudo update-grub sudo cp /boot/initrd.img-$(uname -r) /boot/initrd.img-nouveau sudo dracut -q --force /boot/initrd.img-$(uname -r) $(uname -R)

Zu Ihrer Information: Verstehen Sie, wie Bootloader funktionieren, indem Sie GRUB in fehlerhaften Installationen wiederherstellen.

Installieren des offiziellen Nvidia-Treibers in Debian

Starten Sie Ihr System neu, drücken Sie dann den Abwärtspfeil und dann E im GRUB-Startmenü:

Dadurch wird ein Fenster geöffnet, in dem Sie die Startparameter für die aktuelle Sitzung ändern können. Navigieren Sie zu der Zeile, die mit „linux“ beginnt, und fügen Sie am Ende „3“ hinzu.

Drücken Sie Strg + X, um den Bootvorgang fortzusetzen.

Geben Sie Ihre Benutzerdaten ein, sobald das System seine Anmeldeaufforderung lädt.

Wechseln Sie zum Root-Benutzer, indem Sie sudo -s ausführen, und führen Sie dann die Nvidia-Treiberbinärdatei aus:

chmod +x ~/Downloads/NVIDIA-Linux-x86_64-535.146.02.run ~/Downloads/NVIDIA-Linux-x86_64-535.146.02.run

Wählen Sie „Ja“, wenn das Installationsprogramm Sie fragt, ob Sie „32-Bit-Kompatibilitätsbinärdateien“, „DKMS-Module“ einschließen und das Dienstprogramm „nvidia-xconfig“ ausführen möchten.

Notiz: Bei neueren Nvidia-Treibern werden Sie gefragt, ob Sie die Initramfs Ihres Computers neu erstellen möchten. Wählen Sie „Initramfs neu erstellen“, um den Nvidia-Treiber in das Boot-Image Ihres Systems zu laden.

Starten Sie Ihr System neu, um Ihren neuen Grafiktreiber zu laden:

Überprüfen Sie abschließend, ob Ihr System die neuen Grafiktreiber verwendet, indem Sie nvidia-smi ausführen.

Das Erlernen der Installation eines Nvidia-Treibers in Debian ist nur der erste Schritt beim Herumbasteln an den Interna von Linux. Erfahren Sie, wie Sie das Beste aus Ihrer Maschine herausholen können, indem Sie den ZRAM-Cache konfigurieren.

Christian Wiediger über Unsplash. Alle Änderungen und Screenshots von Ramces Red.

Index
  1. Vorbereiten Ihres Systems für Nvidia-Treiber
  2. Installieren der Treiber mit apt
  3. Installieren der Treiber mit offiziellen Nvidia-Paketen
    1. Deaktivieren des Open-Source-Nouveau-Treibers
    2. Installieren des offiziellen Nvidia-Treibers in Debian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up