Einsteigerhandbuch für Windows Movie Maker

Windows Movie Maker ist ein grundlegender Videoeditor, der kostenlos mit den mitgelieferten Windows-Systemen geliefert wird. Microsoft hat den Support im Januar 2017 offiziell zugunsten von Story Remix eingestellt.

Wenn Sie jedoch einen etwas älteren PC mit Windows 10 haben, können Sie die klassische Videobearbeitungssoftware problemlos verwenden.

Befolgen Sie die folgenden einfachen Schritte, um Ihre Windows Movie Maker-Fähigkeiten zu verbessern und professionell aussehende Videos zu erstellen.

Index

    Wählen Sie Ihren besten Rohfilm

    Einsteigerhandbuch für Windows Movie Maker

    Um den Aufwand für die Nachbearbeitung zu sparen, wählen Sie immer die besten Versionen Ihres rohen, unraffinierten Videomaterials aus. Das reine Filmmaterial im Originalmaterial macht es im Gegensatz zu zuvor verarbeiteten Videoclips flexibler für die Verzeichnisbearbeitung.

    Verwenden Sie 4K- und HD-Clips, wenn verfügbar. Möglicherweise müssen Sie auch auf lizenzfreie Musik zugreifen. Verwenden Sie für Bilder Creative Commons oder Standbilder von Ihrer Kamera. Die folgenden Clips stammen von einer Silvesterparty 2018 in Bangkok.

    verbunden Die 5 besten kostenlosen Videokonverter für Windows

    Videoclips in die Timeline importieren

    Einsteigerhandbuch für Windows Movie Maker

    Das Importieren von Videoclips und Bildern in die Movie Maker-Timeline kann ganz einfach von "Home" durchgeführt werden. Es ist immer eine gute Idee, beim Bearbeiten von Frames mit "extra großen" Miniaturansichten zu arbeiten.

    Beim Organisieren Ihrer Zeitachse ist es jedoch am besten, "kleine" Vorschaugrößen zu verwenden. Mit "Ausschneiden und Einfügen" können Sie Videobilder ganz einfach verschieben. Oder wählen Sie sie aus und ziehen Sie sie an eine beliebige Position innerhalb der Timeline. Sobald die Zeitleiste organisiert ist, können Sie sich auf das Storyboard konzentrieren.

    Optimieren Sie die Einführung

    Ein guter Anfang ist die Hälfte. Sie haben die ersten Sekunden, um die Aufmerksamkeit Ihres Videobetrachters auf sich zu ziehen. Windows Movie Maker hat eine Standardoption "Titel", aber mit albernen Farbschemata sieht es langweilig und langweilig aus.

    Was folgt, ist eine einfache Technik, die Ihnen hilft, attraktiver zu starten. Schneiden Sie mit dem Werkzeug "Teilen" (siehe nächster Abschnitt) einen kurzen Einleitungsabschnitt aus, den Sie löschen können (0,06 Sekunden im Beispiel unten), importieren Sie einen "Rahmen" des Ereignisses in die Timeline, verschieben Sie ihn daneben. ersten Frame, dann löschen Sie den ersten Frame.

    Einsteigerhandbuch für Windows Movie Maker

    Anstatt die Standardschriftarten zu verwenden, verwenden Sie zwei Tools namens "Transparenz" und "Umrissgröße", um attraktivere Beschriftungen für den Text im Bild zu erhalten. Sie müssen mehr Abwechslung haben.

    Einsteigerhandbuch für Windows Movie Maker

    Vier zu berücksichtigende Merkmale: Rad. Ausbrechen. Schneide es. Stabilisieren.

    Das Tolle an Windows Movie Maker ist, dass es nicht zu viele Funktionen gibt, um die Sie sich Sorgen machen müssen. Diese vier Funktionen helfen Ihnen, grundlegende Änderungen an Ihrer Timeline vorzunehmen.

    1. Drehen : Verwenden Sie diese Funktion, um Bilder und Filme um 90 Grad nach links oder rechts zu drehen.
    2. Zu teilen : Eine der wichtigsten Funktionen. Es hilft Ihnen, zwei beliebige Abschnitte eines Rahmens zu teilen. Bitte verwenden Sie zur professionellen Aufteilung die Thumbnail-Größe "extra groß".
    3. Schneide es : Schneiden Sie Ihr Videomaterial mit diesem Clipper auf eine ideale Größe zu.
    4. Stabilisieren: Zittern Ihre Hände beim Halten einer Kamera stark? Mit der Funktion "Videostabilisierung" können Sie Ihre Fehler korrigieren.

    Einsteigerhandbuch für Windows Movie Maker

    Entfernen Sie die Sprungschnitte

    Einsteigerhandbuch für Windows Movie Maker

    Sprünge sind das größte Ärgernis in einem Amateurvideo. Wenn Ihre Kamera stark wackelt, sollten Sie diese Instanzen aus dem Video löschen. Obwohl Windows Movie Maker keine Funktionen zur Kantenglättung bietet, können Sie die Sprünge mit dem Tool "Waveform" erheblich reduzieren.

    Es ist in der Registerkarte "Ansicht" verfügbar. Wie Sie auf dem Screenshot unten sehen können, ist das in Ordnung, wenn die Grate und Angüsse glatt und ungebrochen aussehen. Wenn jedoch keine Wellenform vorhanden ist, handelt es sich wahrscheinlich um einen Sprung. Wählen Sie es aus und entfernen Sie es aus der Zeitleiste.

    Spezialeffekte

    Windows Movie Maker verfügt über eine Reihe von Spezialeffekten, einschließlich "Schwenken" und "Zoomen", mit denen Sie Ihren Videos einen Hauch von Klasse verleihen können. Missbrauche es nur nicht. Es gibt auch interessante Übergänge und visuelle Effekte, die sparsam eingesetzt werden sollten.

    Einsteigerhandbuch für Windows Movie Maker

    Sie können während der Postproduktion auch Erzählungen in Ihre Videoclips einbetten. Verwenden Sie einen digitalen Diktiergerät für klares Audio und beseitigen Sie Echos.

    Einsteigerhandbuch für Windows Movie Maker

    Speichern und veröffentlichen

    Windows Movie Maker bietet mehrere Optionen zum Speichern Ihres Videos. Sie können die Einstellungen für YouTube, Facebook, Vimeo oder DailyMotion anpassen. Wenn Sie nicht online posten möchten, verwenden Sie die High-Definition-Anzeigeeinstellungen.

    Einsteigerhandbuch für Windows Movie Maker

    Fazit

    Windows Movie Maker ist bekannt für seine Einfachheit, leichte Benutzeroberfläche und einfach zu platzierende Designelemente. Obwohl es nicht so funktionsreich ist wie Adobe Premiere Pro, Lightworks oder iMovie, erfüllt es seine Aufgabe zufriedenstellend.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Go up

    Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis beim Surfen auf der Website zu bieten. Lesen Sie mehr über Cookies